Altes Thema: Best of Rap-Alben

Einige von uns hier hatten das schon mal in aller Länge und Breite und unsere Diskussion hat es sogar – in Auszügen – in ein Buch geschafft. Deswegen dürfte die folgende Top 100-Auflistung hier auch den ein oder anderen interessieren. Den Kommentar von Stiiier nehme ich schon mal vorweg: Irgendwas von Lil‘ Wayne wird schon fehlen. Die Liste ist also nichts wert.
Ich habe erschreckenderweise feststellen, dass ich gerade von den Alben der letzten Jahre einige nicht mal vom Namen her kenne. Ich werde alt…

3 Antworten to “Altes Thema: Best of Rap-Alben”

  1. stiiier Says:

    Ey, wo ist die Liste, der Link ist tot! Wollte schon letzte Woche antworten: ALso, Lil Wayne ist natürlich vertreten, und zwar mit The Carter 2! Ich bin zufrieden. Zumal man doch sagen kann, dass doch einige Alben aus unserer Liste vertreten sind! Hier nochmal zur Erinnerung unsere Top 25 of All Times:

    Interpret Album Erscheinungsjahr

    1. The Notorious B.I.G. – Ready to Die 1994
    2. Tupac Shakur – All Eyes On Me 1996
    3. Dr. Dre – “2001” 1999
    4. Eminem – The Marshall Mathers LP 2000
    5. Jay-Z – The Blueprint 2001
    6. Mobb Deep – Hell on Earth 1996
    7. OutKast ATLiens – 1996
    8. Snoop Dogg – Tha Doggfather 1996
    9. Gang Starr – Moment of Truth 1998
    10. Dr. Dre – The Chronic 1992
    11. The Notorious B.I.G. – Life After Death 1997
    12. Tupac Shakur – Me Against the World 1995
    13. Wu-Tang Clan – Enter the Wu (36 Chambers) 1993
    14. Jay-Z – The Black Album 2003
    15. Nas – Illmatic 1994
    16. Devin The Dude – The Dude 1998
    17. Talib Kweli & DJ Hi Tek – Reflection Eternal 2000
    18. Common – One Day it’ll All make Sense – 1997
    19. UGK – Ridin’ Dirty 1996
    20. The Game – The Documentary 2005
    21. Mos Def – Black On Both Sides 1999
    22. The Roots – Things Fall Apart 1999
    23. A Tribe Called Quest – The Love Movement 1998
    24. Kanye West – The College Dropout 2004
    25. CNN – The War Report 1997

    Honorable Mention:

    Big L – The Big Picture (2000)
    Wu Tang Clan – Wu Tang Forever (1997)
    Nas – Stillmatic (2001)
    MC Eiht – We Come Strapped (1994)

    Die Jury:

    Sebastian “Harry” Castellano
    Thomas “T Bone” Dreiling
    William “Winnitou” Kempter
    Felix “Birdman” Moysich
    Paule “2Live” S’chilling
    Florian “Bömi” Kühn
    Stefan “SteffDünk” Dünkel
    Julian “Stiier!/Möllsäxx“ Möller

  2. diedickedrei Says:

    Na endlich, Stiiier! Ich dachte schon, dazu käme nie mehr was von dir.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: