Celebration

Als ich eben den post der dicken Drei zum spanischen Elfmeter-Bubi las und die anschließenden Jubelszenen sah, kam mir der Gedanke:

Welches Tor bzw. welcher Spieler hat eigentlich die erinnerungswürdigste Jubelarie nach einem Tor hingelegt?

Ich habe folgenden Vorschlag – auch wenn es nicht direkt eine Arie ist und dieser Spieler sicherlich diskussionswürdig ist:

Krasser Gockel. Aber Stylo-Jubel.

Dieser hier beweist Stil a la Italia:

Ha, und wer erinnert sich noch an Robbie Fowler?

Der godfather des Eckfahnen-Jubels bleibt jedoch…

@Stiier: „Der schmale Grat zwischen Clownerie (aka BAFOONERY) und Kunst…“

🙂

Welche Jubelszenen sind euch in Erinnerung geblieben?

11 Antworten to “Celebration”

  1. philippkowsky Says:

    Boah, geil, da habe ich auch ein paar Beiträge.

    Zuerst fällt mir Gerd Müller und seine mit hochgerissenen Armen gesprungene Pirouette ein:

    Na klar, Jürgen „Diver“ Klinsmann darf nicht fehlen:

    Zu der „Säge“ von Stefan Kuntz habe ich leider kein Video gefunden, aber erinnert Ihr Euch???

    Ich suche weiter…

  2. diedickedrei Says:

    Ganz klar, der hier:

    Keinen Plan, wer der Typ ist, aber jubeln kann er.

  3. Das komplette Programm von Robby Keane:

  4. diedickedrei Says:

    „This is a celebration. My name is Rick James.“

  5. philippkowsky Says:

    Kinder, ein Eintracht-Tor gehört in diese Sammlung (und es ist nicht der Jay-Jay):

    Und hier noch ein paar geile Tore, auch wenn der Jubel nicht im Mittelpunkt steht. Ansonsten bitte auf die Musik achten…

    Das härteste daran: dreimal Fallrückzieher vom gleichen Kerl. Unnormal! Und im Jahr 1984 ist ein Messi aus dem Pott dabei. Und da war der Jay-Jay – ich war im Stadion. Das waren die längsten 10 Sekunden meines Lebens und ich habe auch nie wieder so oft am Stück „Schieß“ gerufen…

    • diedickedrei Says:

      Du warst bei Okochas Tor im Stadion??? Wie geil ist das denn bitte…

      • philippkowsky Says:

        No doubt, i was there. Allerdings war ich im Eintracht-block und das Tor fiel vor dem Gästeblock. Im alten Waldstadion bedeutete dies, dass ich ca. 110m entfernt war. Aber geil war es trotzdem!

        Kurze Rückfrage: kann es sein, dass ich einige Spiele der Kategorie SGE – KSC gesehen habe, die ohne so ein Okocha-Tor endeten? Junge, was habe ich in meiner Jugend gemacht???

  6. diedickedrei Says:

    Du hast aber auch das legendäre Spiel der Eintracht auf dem Aachener Tivoli gesehen, bei dem Naohiro Takahara im strömenden Regen bei ca. 1 Grad Celsius 3-4 Buden gemacht hat. Leck, war das schattig da.

    • philippkowsky Says:

      Korrekt, das Spiel war auch sehr geil. Das absolute Highlight wird aber bis zum Ende meiner Tage dieses bleiben:

      Im Rahmen der Siegesfeier habe ich Stücke vom Rasen und vom Tornetz mitgenommen… und das gegen Klautern – herrlich!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: