Reggie vs. New York

Die NBA läuft endlich wieder. Das ist ganz, ganz wichtig. B-balling, Shot calling. Get me on the court and I’m trouble,  last week fuck around and got a triple double… Habt ihr die ersten beiden Punkte von Blake Griffin gesehen, die der Typ in der Liga gemacht hat? Shiaaaat, schätze da geht was mit dem Kollegen.

Was ich aber eigentlich sagen wollte: Bevor ich gestern die unnormal geilen Filme der European Outdoor Film Tour gesehen habe (gebt euch das, wenn ihr noch irgendwo die Chance dazu habt!), habe ich die Hälfte von ner geilen Doku über die Rivalität zwischen Indiana (eher: Reggie Miller) und den Knicks (eher: Spike Lee) in den 90ern gesehen. Super geil. Also gebt euch das Ding mal bitte, wenn ihr auf BB steht.

Das ganze ist Teil hiervon. Auch zu empfehlen.

Enjoy Radio. Ich bin raus.

7 Antworten to “Reggie vs. New York”

  1. Oh Gott, wie geil sind bitte solche Rückblicke?! BIn hier schier vom Stuhl gefallen! Und so richtig kannte ich das ja nun alles auch doch nicht, bin ja doch noch paar Jährchen hinterher.
    Hier kurz paar Eindrücke:

    „Sheeryl, Sheeeeeryl“, Reggie die ULTRA-Bohnenstange, Spike Lee der ULTRA-lustige Vogel, Anthony Mason das ULTRA-Viech damals aber v.a. heute!!, John Starks das ULTRA-Dummbrot (I just wanna hit him, maenn), die Ultra-KKK-Indiana-Country-Fans, und abschließend: der echt ULTRA-Krasse Double-Punch von Reggie, mit seinen 2 Dreiern in 3 Sekunden!! Hatte ich AL-LES nicht so auf dem Radar. VOn tief innen raus: Danke Tommy.

  2. philippkowsky Says:

    Oh boy, das sind Erinnerungen! Total stark vom Reggie, auch heute nicht zu fassen…

    Aber ehrlich gesagt finde ich es ganz schön krass zu sehen wie arrogant der Junge doch ist. Trashtalk hin oder her, aber ein paar seiner Sprüche vor der Kamera finde ich schon hart.

    Und wo wir gerade von den Tieren sprechen, ich habe die Knicks-Mannschaft ein Jahr später live gesehen. Charles Oakley und Anthony Mason? Bären, alles andere würde es nicht treffen!

    PS. John Starks hat in dem Spiel 40 Punkte gemacht…

    • diedickedrei Says:

      Klar ist der aro. Ich find ihn trotzdem geil. Und vor allem hat er dann auch immer korrekt gezockt. Der hat nie nur dumm gesabbelt wie Tim Hardaway oder – auch wenn mir jetzt wahrscheinlich wieder widersprochen wird – Gary Payton (ja, er hat im Gegensatz zu Reggie nen Ring, den hat er aber nicht für die Heat gewonnen, sondern die Heat für ihn).

      • philippkowsky Says:

        Nur dumm gesabbelt wie Gary Payton? Tom, es war gestern schon spät, anders kann ich mir so nen Spruch nicht erklären!

        Ich habe keine Details im Kopf, aber Gary war mal Defensive Player of the Year! Klar, der Ring ist ein Witz, davon spreche ich auch nicht.

        Timmy H. war ein Streetballer und Dampfplauderer, das ist richtig – wenn auch ein Guter (in beidem). Aber geh mir fott mit Payton!!!

  3. diedickedrei Says:

    Ja, es war spät. Aber mein Kopf war relativ klar. Ich wollte ja nur ne Diskussion vom Zaun brechen. Gary P. war keineswegs ein schlechter Spieler, aber der hat immer genervt mit seiner Art (damals schon und jetzt noch mehr mit seinen Clownskostümen und Oakland-Street-Slang). Und ich behaupte auch, dass Reggie der bessere Spieler war. Ich habe den immer bewundert – Gary Payton nicht.

  4. philippkowsky Says:

    Es ist letztlich eine Geschmacksfrage – beide waren richtig gute Spieler, über die man noch zu Recht spricht. Reggie war ein erstklassiger 2er und Gary ein erstklassiger Allrounder auf der 1. So viel zu den Fakten…

    Reggie war in der Tat sehr beeindruckend, aber seine Theatralik hat mich immer derbe genervt. Ich will keine Vergleiche zu fallsüchitgen Fußballern herstellen, aber in dem Video kamen sie ja auch um ein paar der Aktionen nicht umhin.

    Ein Trikot würde ich mir von beiden nicht kaufen – da gab es geilere Typen, aber das ist ja wieder eine andere Diskussion.

    • diedickedrei Says:

      Mein Bruder hatte ein Reggie-Trikot. Der hat auch ähnlich theatralisch gespielt… Ich selbst hatte ein Warriors-Trikot von Joe Smith, ein Mavs-Trikot von Jason Kidd und ein Wolves-Trikot von Kevin Garnett mit Unterschrift von Crunch, dem spackigen Maskottchen. Gerne gehabt hätte ich ein Rockets-Jersey von Sam Cassel und – keine Ahnung, warum – ein Knicks-Trikot von Charlie Ward…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: