Clever geschossen

Dreiste Elferschützen und trottelige Torsteher hatten wir hier ja schon ein paar Mal. Der Schütze schnickt mit dem Standbein, der Torwart ist machtlos. Der Torwart hält grandios, merkt aber nicht, wie der Ball hinter ihm trotzdem über die Linie trudelt. Ihr erinnert euch. In Japan, dem Land des derzeit besten Bundesligaspielers, Shinji Kagawa, kulminierte die Zusammenkunft von Schlaufuchs und Trottel in einem grandiosen Schauspiel:

Andererseits: Da kannste als Torwart im Grunde nichts machen. Schon gar nicht, wenn sofort nach dem Schuss 12.000 Mangamädels kreischend mit benutzten Unterhöschen nach dir werfen. Und so musste den erstmal schießen. Ohne jahrelanges Lattenschießen unmöglich.

2 Antworten to “Clever geschossen”

  1. philippkowsky Says:

    Kann ich auch – jahrelangem „Lattentraining“ sei Dank…

  2. Ha, wie stark.
    Das „Lattentraining“ mit den schuluniformierten, sliplosen Mangamädels kann der goalie erstmal vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: