Boy meets World

Schon bißchen älter, sprich 2009, aber ich hab Ihn erst jetzt richtig entdeckt: Fashawn. Check it out, is genau euer Ding. Weil: Einfach geil. Believe me.

Dazu noch:

Und weils so schön war, zum Abschluss:

Und wer jetzt an Fashawn’s Album „Boy Meets World“, das extreeem gute Kritiken bekommen hat, interessiert ist, sollte NICHT hier schauen.

Eine Antwort to “Boy meets World”

  1. diedickedrei Says:

    Ja, ja, jaaaa. Völlig korrekt, Stiier, das ist stark. Und kriegt deswegen Props. Weil: Einfach geil. Insbesondere das erste Ding („Life as a Shorty“) ist ein Brett.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: