The Diesel

Also, jetzt ist Shaq definitiv der Größte für mich:

 

„They dont call him Diesel for nothing!!

9 Antworten to “The Diesel”

  1. diedickedrei Says:

    Shaq this out! Boom Shaqalacka. Schätze, er hat sich von Anfang an in seinen Vertrag schreiben lassen, dass er bei so nem Quatsch mitmachen darf.
    Apropos Quatsch, habe gestern das erste Mal Batman gesehen (zumindest bis ich eingeschlafen bin). GROBER UNFUG. Aber ich will hier nicht schon wieder ne Filmdiskussion vom Zaun brechen. Nicht dass fff wieder aufersteht, um für Horrorfilme als Grundschulpflichtfach zu werben…

  2. Oh je, T Bone du legst es aber auch drauf an. Na gut:

    „The Dark Knight“ ist einer der besten FIlme, den ich in den letzten Jahren geschaut habe. Und ich schaue viele Filme, jeglicher Art.

    Der Film hat alles, was großes Leindwandkino, großes Geschichten-Erzählen und großes Acting ausmacht. UND, das wichtigste für einen guten Film: Man denkt noch lange über ihn nach, denn er ist extrem vielschichtig, hoch-philosophisch bzw. gesellschaftskritisch (ja, ich habe es gesagt) und einfach nur fesselnd.

    Denn, T Bone: Seit Anbeginn der Zeit (bzw. Literatur u Film) versuchen Menschen, ihre Ängste und Phantasien in Parabeln bzw. FABELN auszudrücken. Denn nur so lässt sich häufig ein im „echten Leben“ schwer fassbarer menschlicher Abgrund in all seiner Krassheit (unterhaltsam) darstellen.

    Bestes Beispiel: der Joker, als Mensch-gewordene Anarchie. Und demgegenüber Batman, als (nicht minder absoluten) Ordnungsfanatiker. Ich hoffe ich muss jetzt nicht noch den HOCH-Aktuellen Kontext erklären.

    Aber gut, vllt interessieren dich solche modernen Fabeln einfach nicht. Dann zumindest solltest du das verdammt gute Schauspielern von Ledger, die wahnsinns Bilder und v.a. die vllt beste Filmmusik seit langem (Hans Zimmer) genießen können.

    T Bone, um es mit dem Joker zu sagen: „Introduce a little anarchy“.

    Und dir werden sich neue Welten erschließen, die oft mehr über unser (mickriges) menschliches Dasein erzählen können, als viele ach so realistischen One-Shot-Movies :

  3. Nachtrag: Eine andere, exxxtrreeem vielschichtige moderne Fabel, die nicht umsonst (u das nicht nur wegen ihrer Bildgewaltigkeit) mehrfach Oscar-gekrönt ist: Matrix. Your turn, Seb..

  4. philippkowsky Says:

    Shaq-tacular! Junge, er ist aber auch ein Tier, verdammte Tat!

    Kinder, die ganze Film-Diskussion erspare ich mir, es ist alles gesagt. Geschmackssache. Und Tommy, Horrorfilme sind kacke, das stimmt. Batman ist was ganz anderes und cool!

  5. diedickedrei Says:

    Cool bleiben, Kids! Den Streifen mit Heath Ledger habe ich doch gar nicht gesehen, sondern das alte Ding mit Christopher Bates, wo der da erstmal im chinesischen Arbeitslager oder so ist.
    Ansonsten möchte ich mich dazu nicht weiter äußern. ES VERSTEHT MICH JA EH NIEMAND!!!
    Ich geh morgen erstmal in die Unterwelt. Zeche Zollverein. Yeah Baby, so ein bisschen Coal Mine Credibility kann nicht schaden als Hustler.

  6. diedickedrei Says:

    Harry, im Übrigen könntest du doch Recht gehabt haben mit deiner Prognose, dass die Knicks es in die Playoffs machen. Hätte ich nicht gedacht.

  7. Okay okay, you called out for Harry… zwar verspätet, aber jetzt kommt Harry.

    Mir ist noch nicht ganz klar, wieso wir von Shaq zu Batman kommen.

    Zum guten alten „Catchen“ (oder Neuhochdeutsch aus dem Englischen „Wrestling“) nur soviel: Hab WWF als 10- bis 15jähriger wie ein Irrer geschaut. Das waren noch Helden:
    Ultimate Warrior.
    Undertaker.
    Bret Hart.
    Razor Ramon.
    Mit den tag teams fang ich gar nicht erst an. Da sitz ich zu Weihnachten noch an der Tastatur.

    Insofern ist das Ding für Shaq für mich oberster Mist. Nicht mehr meine Zeit. War schon schwierig, Dennis „The Worm“ Rodman im Ring zu sehen.
    Aporpos: Wer stimmt mir zu, dass Rodman in die Hall of Fame gehört? Gegenstimmen?

    Zum Cineasten T-Bone:

    Wow… Don’t mess with Batman, amigo.

    Weder mit Dark Knight.
    Und auch nicht mit Batman Begins – den meinst Du glaub ich, mit Christian Bale.

    Ich wäre bereit, mit Dir über den Klamauk-Faktor und die Nonsense-Sprüche („Robin, reich mir das Bat-Anti-Hai-Spray!“) der Batman-Serie aus den 60ern zu diskutieren.
    Aber die Genialität der Grundidee des Superhelden (Marvel-Comics sind Dir auchn Graus, oder?) Batman ist unanfechtbar.

    Stiiier hat diesbezüglich gut interpretiert und ausgeführt.

    T-Dawg, was ist mit Matrix?

    Unterm Strich: We agree to disagree.

    Jaja, die Knickerbockers. Auf 8-in-a-row hätte ich keine 5 EUR gewettet. Aber im Osten schaffen sie es dieses Jahr in die Playoffs, bleibe dabei.

    Gute Nacht

    • diedickedrei Says:

      1. Habe die Genialität des Superhelden nicht verstanden, vielleicht liegt’s daran…
      2. Bei Matrix bin ich eingeschlafen, aber das kann auch daran gelegen haben, dass ich müde war.
      3. Mit Dennis Rodman und der Hall of Fame tue ich mich etwas schwer. Klar, der hat über Jahre Rebounds gepflückt wie polnische Gastarbeiter Trauben, aber mehr halt auch nicht. Jemand, der „nur“ ohne Ende Assists verteilt, kommt auch nicht in die HoF (und jetzt kommt mir nicht SCHON WIEDER mit Rondo!).

  8. No comment zu 1. & 2.

    Zu 3.

    – Rodman war meiner Meinung nach der beste defensive forward ever. Ja, auch vor Scottie Pippen.

    Denn: The Worm hat mit 203 cm vom Center bis Shooting guard ALLE dicht gemacht (ja, es gibt noch VHS-Cassetten in meinem Besitz der Finalserie 97 Bulls vs Seattle, da verteidigt er Hersey Hawkins).

    – Nochmal: 203 cm gegen Jungs wie Pat Ewing, The Admiral und Co

    – 13,1 Rebouns im Schnitt – über die gesamte Karriere

    – Rodman hat 5 der 8 höchsten Saisosn-averages in Rebounds seit 1973 abgesahnt: 18.7, 18.3, 17.3, 16.8, 16.1…

    – es gibt so viele reine Offensiv-Künstler, die in der HoF ihren Platz haben – warum nicht der Defensiv-Spieler schlechthin?

    – zum Hindernis könnten ihm seine off-court-Eskapaden werden, von der Freiwurflinie war er ne Wurst und Punkte hat er auch nicht wirklich gemacht – musste er auch nie, mit MJ und später D.Robinson an seiner Seite…

    – wenn er nicht in die HoF kommt, bleibt nur den Chuckster zu zitieren:“Look Ernie, lemmetellusummin…That’s a travesty….“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: