Super Bowl = Super Ads

Kinder, es war ja Super Bowl. Wie ich in der Zusammenfassung sehen konnte, war es nicht nur großer Sport, sondern es hat auch ein geiles Team gewonnen. Christina A. hat zwar mächtig verkackt, aber das Drumherum ist ja eh immer ein wenig übertrieben – die Halbzeitshow der Black Eyed Commerce-Kids habe ich auch noch nicht gesehen.

Wo wir bei Drumherum und Kommerz sind: die Werbung ist ja leicht überdurchschnittlich teuer und daher ist die Erwartungshaltung relativ groß. Einen guten Zusammenschnitt der Highlights habe ich noch nicht gefunden, aber die VW-Werbung finde ich wirklich cool gemacht:

Ansonsten gab es natürlich wieder viel Albernes, um Brause- oder dickmachende Chips-Verkäufe zu pushen. Aber eine Werbung hat mir auch noch gut gefallen:

Eine Antwort to “Super Bowl = Super Ads”

  1. diedickedrei Says:

    Hier gibt es weitere Super Bowl Ads:
    http://hurkunde.wordpress.com/2011/02/06/alle-super-bowl-werbungen-2011-die-du-deinen-freunden-zeigen-wirst/

    Die Chrysler-Werbung war nicht darunter. Dabei ist sie ja wohl superstark. Dick aufgetragen für ne Stadt, die untergeht, aber gut gemacht.

    Ansonsten habe ich nichts vom Super Bowl mitbekommen. Alles zu viel Rummel. Aus demselben Grund macht es auch seit geraumer Zeit keinen Bock mehr, das All-Star Game live zu schauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: