Le docteur!

8 Antworten to “Le docteur!”

  1. philippkowsky Says:

    Doktor bin ich nicht, weil ich das mit dem Zitieren nie richtig gelernt habe – auch sonst hätte ich mir das nicht angetan. Allerdings ist lebenslanges Lernen das Gebot der Stunde und so möchte ich etwas zitieren:

    „Am 23. Februar 2002 verlor José Mourinho mit dem FC Porto zuhause gegen Beira Mar mit 2:3 – es war die letzte Liga-Heimniederlage für „The Special One“ bis zum heutigen Tage. Dass Aufsteiger Levante das „Neunjährige“ Mourinhos gefährdet, ist äußerst unwahrscheinlich. In dieser Saison gelang es noch keiner Mannschaft, auch nur einen Zähler aus dem Bernabeu zu entführen.“
    Quelle: http://www.kicker.de

    Ne, oder? 9 Jahre? Ich gehe einen Saufen, wenn die Eintracht mal einen Monat ohne Heimniederlage bleibt, d.h. ein oder zwei Mal in der Saison (Sommer- und Winterpause halt…).

  2. diedickedrei Says:

    Wenn wir hier schon (zu Recht) am KT-Dissen sind, bitte mal diesen, bereits etwas älteren, Beitrag anschauen:

    Ich raff nicht, warum die Leute immer so dumm sind. Ist doch klar, dass so was früher oder später rauskommt. Insbesondere, wenn man so aalglatt ist (tut). Dann suchen die Kritiker doch noch viel intensiver.

    • philippkowsky Says:

      Der Link ist mir durchgegangen, daher erst jetzt mein Kommentar dazu. Ich war in den letzten Tagen sehr überrascht, wie viel Platz in den Zeitungen (oder muss man schon von „Gazetten“ sprechen?) für KT freigeräumt wurde. Gut dass die Hexenjagd jetzt vorbei ist und die Journalie sich wieder politischen Inhalten widmen kann.

      Schon krass, dass zur selben Zeit Nordafrika revoltiert, Lampedusa unterzugehen droht, die USA ein Veto im UN-Sicherheitsrat einlegen, die Hartz-IV-Scheiße weiterdampft und 3 deutsche Soldaten erschossen werden, aber auf den ersten Seiten in den Zeitungen sieht man Auszüge aus Doktorarbeiten. Ach ja, ein Sack Reis ist auch umgefallen…

      • philippkowsky Says:

        PS. Wollte noch sagen, wie traurig es ist, dass so schlecht recherchiert wurde. Klar, wenn die dpa was raushaut, wird es übernommen – aber stinkt im Nachhinein irgendwie nach „vor der eigenen Türe kehren“…

  3. philippkowsky Says:

    Haha, die Titanic mit ihrer unerreichten Satire:

    „Kein Rücktritt, aber:
    Gaddafi verzichtet auf Diktatorentitel!“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: