Dirkster macht’s

Leck, Leute, ich freue mich so für den Dirkster. Wie geil, dass er es den ganzen Hatern gezeigt hat. Auch wenn er gestern Nacht ne mieserable Wurfquote hatte: Am Ende hat er die wichtigen Dinger wieder versenkt und 10 Punkte im letzten Viertel gemacht. Und trotz der peinlichen Huste-Verarsche von Wade und Lebron tritt er nachher nicht nach. Das ist wahre Klasse. Er spielt einfach sein Spiel weiter und macht am Ende die entscheidenden Punkte. Das ist eben auch der Unterschied zu nem Typen wie dem selbsternannten Auserwählten. Wo war der denn wieder am Ende? WO? Jedenfalls habe ich nicht gesehen, dass er versucht hat, das Spiel noch mal zu drehen oder sich irgendwie gegen die Niederlage zu stemmen. Dwayne Wade auch nicht wirklich (von Chris Bosh ganz zu schweigen). Deswegen bin ich fast genauso schadenfroh für die Miami Glied (danke, Rob – dass ich darauf nicht selbst gekommen bin…) wie ich froh für den Dirkster und die Mavs bin.

Ich finde es so geil, dass hier Team-Basketball gegen die individuelle Klasse von aufgepumpten Muckmucks gesiegt hat. Diese Art Vögel kenne ich aus dem Fitnessstudio. Die haben alle dicke Arme und können schwallen wie Stand-up-Prediger, aber die Eier, die sie in den entscheidenden Momenten bräuchten, haben sie anscheinend alle gefuttert, um so dicke Arme zu kriegen. Drei Superstars zu holen, reicht eben nicht zwangsläufig aus. Es kann gehen, wie die Celtics bewiesen haben. Aber: Die Celtics haben es geschafft, super zusammenzuspielen und von Anfang an gewusst, dass das kein Selbstläufer würde. Deswegen habe ich denen den Titel auch total gegönnt. Die Heat haben vom ersten Tag so ne peinliche Show abgezogen (Joakim Noah hat gesagt: „Sie sind Hollywood, aber verdammt gut.“). Verdammt gut – jeder für sich.

Coach Carlisle hat nach dem Spiel sehr wahre Worte gesprochen:

„This is one of the unique teams in NBA history, because it wasn’t about high-flying star power … Come on, how often do we hear about the LeBron James reality show and what he is or isn’t doing? When are people going to talk about the purity of our game and what we accomplished? That’s what’s special.“

Und weiter:

„They’ve made a statement, a colossal statement. Not just about our team but the game in the general. […] Playing it a certain way. Trusting the pass. Our team is not about individual ability, it’s about collective will, collective grit, collective guts. We’re skilled and talented, too. But our game is on the ground. And the guys we were playing, their game was in the air. Fortunately, as the series went on, we stayed on the ground enough to be able to win it.“

Ich finde es so geil.

Bleiben für mich noch folgende Fragen:

  • Wieso haben die Heat sich am Ende nicht gewehrt?
  • Wieso haben die nicht irgendwann angefangen zu foulen?
  • Wieso haben die am Ende jeden Rebound hergeschenkt?

Hypothese: Könnte es ein echtes (und kein Luxus-)Problem sein, wenn man am Ende eines engen Spiels zu viele Optionen (weil zu viele potenzielle Closer) hat? Sah ein bisschen danach aus.

PS: Dass J.J. Barea der entscheidende Faktor werden würde, hatte ich ja vor den Finals gesagt. Erinnert sich wahrscheinlich nur keiner dran. Geschenkt.

PPS: David Stern hatte sich das vor der Saison wahrscheinlich auch anders gedacht. Eat this, Mr. Stern.

PPPS: Schadenfreude auch anderswo, z.B. in Cleveland. Cavs-Owner Dan Gilbert hat über Twitter folgendes rausgehauen: „Congrats to Mark C.& entire Mavs org. Mavs NEVER stopped & now entire franchise gets rings. Old Lesson for all: There are NO SHORTCUTS. NONE.“ Mehr dazu hier.

11 Antworten to “Dirkster macht’s”

  1. kalle2kopio Says:

    wenn ich mich so mal aufgefuehrt haette wuerd ich auch nur 50 % freiwuerfe schiessen wenns drauf ankommt:

    „dynasty“ wurde angekuendigt…

    und vielleicht hat lebron sogar recht mit „not 1, not 2, not 3, not 4, not 5, not 6…“

  2. kalle2kopio Says:

    „der neue detlef schrempf“? das ist so krass… damals dachte man echt das maximum was er erreichen kann waere vielleicht so zu sein wie Schrempf

  3. Bevor ich ausführliche antworte und mir die vids reinziehe, erstmal ein paar nicknames, die Dirk bislang über die langen Jahre hatte:

    – Dirk Diggler
    – German Wunderkind
    – in Spanien (kein WItz): Robin Hood…

    Nach dem grandios verdientem Sieg ist er für die Lebron, Wade & Bosh sicher eins:

    The Dirkapolypse

    Nun seid ihr dran.

  4. stiiier Says:

    Ja, was bleibt mir da noch zu sagen als: STIERKules!! ..um drei Ecken gedacht jedenfalls..

    Um es kurz zu machen: Große Finals, vllt die geilsten die ich je gesehen habe. Mag aber auch am LeaugePass gelegen haben, ha!

    Ich jedenfalls möchte ab heute nur noch sein wie..ja..wie Dirk:

    ..ach ja: Spannend auch, wer von den Mavs noch ne Saison dran hängt! Bei J Kidd weiß man ja ansch schon, dass er im Falle eines Lock Outs aufhört. Und Dirk geht dann zu Bayern München, oder wie?? Das wärs ja..

  5. philippkowsky Says:

    Schön, es ist einfach schön, dass die Mavs den Heat den Arsch versohlt haben. Nix anderes war es! Urlaubsbedingt erst jetzt mein Senf:

    – „The Chosen 1“? Von Mutti und seiner Entourage, klar, aber sonst? Peinlich wie er abkackt wenn es wichtig wird. Wäre nicht so schlimm, wenn er vorher nicht so das Maul aufreißen würde.
    – Dirk ist ein Killer, superkrass. Und ich finde es so beeindruckend, wie er das Team führt. Und Coach Carlisle hat sehr wahre Worte gesprochen.
    – Apropos Dirk: mein liebster Spitzname für ihn war aus der frühen Zeit: IRK – because he ain`t got no D…
    – Teams gewinnen Titel, nicht Einzelspieler, Tömmes, da haste was gesagt! Denke, dass bei den Knicks auch gerade der Kackstift ein wenig weiter gerutscht ist, weil sie wissen, dass sie nie was gewinnen werden – abgesehen von den Derbys gegen die Nets.

    • diedickedrei Says:

      Alter, die Knicks sind noch mal ein ganz anderes Thema. Aber Recht haste: Raider heißt jetzt Twix, sonst ändert sich Knicks. Da fällt mir ein: Irgendjemand in der Runde hatte prophezeit, die Knicks würden durch die Verpflichtung von Chauncey Billups (in Kombination mit dem Melonenmann und A’mare) hammermäßig abgehen. Leader, Mr. Big Shot und so. Stiiier, any comments on that so rückblickend?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: