Nardwuar interviewt Mac Miller

Speaking of unnormal. Kollege Winkel hat mich gerade daran erinnert, was für ein unnormal geiler Interviewer der völlig irre Nardwuar ist. Wir hatten den Homie hier schon mal im Interview mit NAS und mit J. Cole. Sheer crazyness. Aber genau so muss doch ein Interview sein. Nicht nur so verrückt, sondern auch so gut vorbereitet. Die Promis werden doch immer dieselbe lahme Soße gefragt. Da haben die doch alle keinen Bock drauf und machen es nur, weil sie denken, sie müssten es (oder weil sie es laut Vertrag tatsächlich müssen). Mac Miller dagegen freut sich zwischendurch wie ein kleines Kind, weil er so einen Spaß dabei hat. Ach so, Mac Miller ist ein Typ aus Pittsburgh. Der macht so Dings, Sprechgesang.

3 Antworten to “Nardwuar interviewt Mac Miller”

  1. philippkowsky Says:

    Wirklich sehr beeindruckend, geile Vorbereitung.

    Aber mich hätte schon interessiert, wie er auf den Namen gekommen ist, wer Seine Vorbilder waren, wo er vom Tode Michael Jacksons gehört hat, warum er die Republikaner doof findet und blablabla…

    • diedickedrei Says:

      …und wie er es geschafft hat, so auf dem Boden zu bleiben.
      …und wo er bei 9/11 war.
      …und was seine nächsten Projekte sind.

  2. philippkowsky Says:

    …und ob Berge oder Meer.
    …und was er jungen Künstlern rät.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: