The art of blending

So, Leute, einfach mal gucken. Ist ja Wochenende, da hat man auch mal ne halbe Stunde Zeit. Und es lohnt sich, zumindest wenn man auf gute Musik steht.

Worum geht’s? Ein bekannter SpiritusSpirituosen-Hersteller hat unter der Leitung von den Roots und Q-Tip ne Menge irrer Musiker zusammengetrommelt und die gemeinsam performen lassen. Sowas geht ja meistens schief, hier nicht. Außer Bobby Brown passen da alle rein, würde ich sagen. Mit dabei übrigens auch unser Lieblingssusphonist Tuba Gooding Jr., einige werden sich an den Mann mit der Pferdelunge erinnern.

Wenn ich bei einer der Shows hätte dabei sein dürfen, hätte ich mich sogar dazu verpflichtet, ein Glas von dem Gesöff runterzuwürgen.

Das einzige, was mich erschrocken hat, war die Monströsität von Questloves Dingsbums.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: