Wie Tiere wirklich ticken

Liebe Freunde, seit Jahren setzen wir uns hier für Tiere ein, denen das Leben oder das Herrchen übel mitgespielt hat: Hunde, die zum Singen gezwungen werden, Lemuren, die dauergekrault werden, um den Süßheitsfaktor zu erhöhen, Kätzchen, aus denen Klodeckel gemacht werden. Wir haben hier dem Honey Badger eine Plattform bereit gestellt, damit er sein mieses Image, an dem er keine Schuld trägt, etwas gerade rücken kann. Und wir haben hier sogar auf das schlimme Schicksal eines PVGB hingewiesen. Tragische Schicksale allesamt. Aber wenn man ehrlich ist, haben es manche Tiere auch einfach nicht verdient, dass man sich wieder und wieder für sie einsetzt. Denn einige sind einfach Dickheads. Ja, Dickheads. Gut, dass sich endlich mal jemand traut, diese Wahrheit auszusprechen: die Macher von Animals Being Dicks. Unbedingt ganz durchklicken. Da sind ein paar Schocker dabei, die schonungslos aufdecken, wie manche Tiere wirklich ticken. Erschreckend. Das sind ja keine Instinkte oder so. Die machen das alle des reinen Spaßes wegen. Manchmal denke ich, die Unschuldsvermutung für Tiere kann so nicht mehr aufrecht erhalten werden.

Eine Antwort to “Wie Tiere wirklich ticken”

  1. morfeld Says:

    Haha Tommy, geil! Wirklich lang nicht mehr so gelacht! Beim Schicksal eines PVGB muss ich allerdings immer noch weinen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: