The Ruler is Back..

..aus’m Urlaub. Und wie meldet der sich zurück? Richtig, mit dem stärksten Battle-Track aller Zeiten! Bzw. dem Sample dazu, bin schier umgefallen als ich das kürzlich entdeckt habe. Und jetzt sagt mir nicht, Ihr kanntet das schon:

Falls jemand gerade auf nem (riesigen) Schlauch sitzen sollte, hier der Track um den es sich handelt. In der genialen MTV-UNplugged-Version.

Die GESAMTE Sample-Collection zu „The Blueprint“ gibts übrigens hier zum freien Download. So viele Juwelen dabei, man glaubt es kaum. Und WER war da an den Maschinen? Richtig, Kanye West. Der Typ hat Soul, hands down.

 

3 Antworten to “The Ruler is Back..”

  1. diedickedrei Says:

    Irre, das wusste ich nicht. Aber philippkowsky bestimmt, der alte Doors-Jünger. Was ich mich frage: Wie konnten die Doors etwas samplen, das Jay-Z erst Jahre später rausgebracht hat? Technik, die begeistert.

  2. philippkowsky Says:

    The Doors, richtig da war ja was… Ziemlich geile Band, die wie kaum eine andere den Zeitgeist getroffen hat. Zu krass, dass die bereits auf dem ersten Album 1967 die Epen Light My Fire und The End hatten.

    Ein sehr beeindruckender Mitschnitt aus dem kanadischen Fernsehen von 1967 zeigt wie sie selbst die jungen Leute überraschten und dann in ihren Bann zogen (schaut spätestens mal um 5:55 rein, es lohnt sich aber das ganze Ding):

    Noch krasser waren aber die The End-Performances auf ihren eigenen Konzerten, etwa hier:

    Dabei zu beachten ab 8:40h die gefürchtete Zeile „Father I want to kill you, Mother I want to fuck you“. Was das soll? Schätze, dass ist halt Kunst…

    Wie bekannt sein dürfte, wurde ja auch das unglaubliche Intro von Apocalypse Now mit dem Song unterlegt. Krassere Filmsequenzen gibt es kaum.

    Abschließend noch mein Lieblingslied der Kapelle: „Roadhouse Blues“. Wie der Name schon sagt, einfach ein geiler Blues (mit geilen Bildern aus der Zeit):

    Letzte Anmerkung, das beste Liebeslied aus meiner Sicht: http://www.youtube.com/watch?v=_942ejKfOjA&feature=related

    Boah, geil sich mal wieder ein paar Minuten mit dieser Band beschäftigt zu haben…

  3. diedickedrei Says:

    Ist der Gitarrist im ersten Fidscho John McEnroe???

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: