Heuslebauer

Liebe Stadtkinder, ja, es hat diverse Nachteile, in der Stadt aufzuwachsen. Schlechte Luft, viel Verkehr (wobei die Landjugend ja auch nicht gerade wenig rumschnackselt, schön hinterm Schützenzelt, während nebendran einer seinen Lockstedter ausgöbelt), keine Parkplätze, Kriminalität, Straßengangs, Parallelgesellschaften, um nur einige zu nennen. Will heißen, leicht haben wir es auch nicht gehabt. Ich will nix hören! Aber eins passiert Stadtbewohnern mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nie: Dass man sich selbst – freiwillig – durch den Heuballenautomaten zwirbeln lässt. SO.FERTIG.MUSS.MAN.ERSTMAL.SEIN.

PS: Mit bestem Dank an Rob da Brat für den Hinweis.
PPS: Dieser Post wurde Ihnen präsentiert von Lockstedter.

Eine Antwort to “Heuslebauer”

  1. kalle2kopio Says:

    „oh gott wasn schrott – doch der finger kann nicht drücken auf den kleinen roten knopp“ (J. Delay)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: