NBA Forever

Ach ist das schön, die gute alte Tante NBA wieder zu haben. Wie hat mir der tägliche Daily Zap, die Top 10 und die TNT Overtime gefehlt! Hier einige erste Eindrücke meinerseits:

– Der lange Lockout steht dem Spiel nicht, reihenweise mieseste Trefferquoten und durchgewürfelte Teams ohne lange Trainingscamps.

– Dallas wird das Team sein, das unter dem harten Terminkalender am meisten zu leiden haben wird. Nicht, dass ich Ihnen irgend ne Titelchance geben würde, nach diesen desolaten ersten zwei Spielen. Da geht NIX mehr.

-Boston wird ähnliche Terminprobleme bekommen, hat sich mit Brandon Bass und Keyon Doling aber zwei ganz nette Ergänzungen geholt, die frischen Wind bringen können. Hab gestern das Spiel gegen Miami geschaut, und am Ende kam Boston echt nochmal ran.

-Trotzdem: Miami wird Meister. Wüsste nicht, wer die Jungs in dieser kurzen Saison stoppen sollte.

– Metta Word Peace wird echt so genannt von den Kommentatoren. Ohne Ausnahme. Nur Kenny the Jet muss immer noch lachen drüber.

– Shaq braucth dringend Sprachtraining, der Junge nuschelt, dass es nicht mehr feierlich ist. NICHT fernsehkompatibel, ich wette die TNT-Regiseure raufen sich schon jetzt die Haare. Auch wenn er lustig ist. Hasst der Chukkster ihn nun eigtl, oder nicht?

Wie auch immer, good to have you back, alte Tante! Denn dass du ne lange Geschichte hast, wissen wir ja. Genialer Trailer dazu, wie ich finde. Schlicht genial:

4 Antworten to “NBA Forever”

  1. diedickedrei Says:

    Oooookay, Stiiier, danke für die Initiative. Also, zunächst einmal: Ja, ganz starke Werbung.
    Mit deinen meisten anderen Punkten stimme ich auch überein. Dallas wird mies abkacken, so wie es aussieht. Lamar Odom ist ne vernünftige Ergänzung, aber Air Canadas Haltbarkeitsdatum ist einfach lange abgelaufen und ich bin nicht sicher, ob er das selber weiß.
    Dass TÄFKAMWP (The Äffchen formerly known as Metta World Peace) tatsächlich von den Kommentatoren so genannt wird, hat mich auch gewundert. Dass Shaq nicht deutlich sprechen kann, hingegen nicht. Wussten wir ja. Aber es ist in der Tat anstrengend.

    Boston, meine lieben Freunde, wird’s nicht leicht haben. Aber zum einen haben sie den besten Point Guard der Liga (er nimmt und trifft jetzt nämlich auch den ein oder anderen Jumper, weswegen er diese Saison statt 14 und 12 easy 20 und 12 machen wird, you’ll see). Zum anderen ist Brandon Bass ein richtig guter Ersatz für das große Baby. Dazu kommt, dass Ray Allen noch eine richtig gute Saison im Köcher hat. In beiden Begegnungen bislang haben die Celtics krasse Comebacks gehabt und im ersten Spiel haben einige sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen (und ein unnormal heißer Melo) den Knicks zum Sieg verholfen. Und dabei haben sie ohne Paul Pierce gespielt. Also, wenn die alle Mann an Bord haben, geht da noch ein bisschen was. Für die Meisterschaft reicht es natürlich nicht, aber sie werden jedenfalls nicht mies abkacken.

    Dass jetzt die Heat automatisch Meister werden, sehe ich nicht so – und hoffe es natürlich auch nicht, auch wenn die heutige Top10 schon ziemlich vollgestopft ist mit unnormalen Heat-Plays. Habe OKC noch oben auf der Liste: immer noch jung und vor allem eingespielt. Falls Russel Westbrook gelernt hat, nicht grundsätzlich 25 Würfe zu nehmen, könnte da was gehen.

    Landen die Clippers am Ende der (regular) season vor den Lakers? Fände ich superlustig.

    Noch zwei weitere Beobachtungen:
    Kevin Love wird mit 24 und 13 ne Allstar-Saison spielen, aber wieder nicht genügend Respekt bekommen, weil er in Minnessota spielt. Guter Mann.

    The Jet hat krummere Beine als ne Antilope bei der Kackhocke. Und jetzt muss er auch noch immer auf so ner Riesenleinwand irgendwelche Plays erklären, was das ganze Elend umso deutlicher sichtbar macht. Verstehe nicht, wie der überhaupt Leistungssport treiben konnte. Bitte mal drauf achten.

  2. Zunaechst auch von mir kudos an El Stiier fuer die Initiative.
    Was mir bisher auffiel:
    Dass Dallas nach den diversen trades – vor Allem nach Tyson Chandlers Weggang – (noch) nicht so in Schwung ist, war in der Tat absehbar. Das hohe Durchschnittsalter spielt auch eine Rolle, sicherlich aber auch „einfach“ die Tatsache, dass die Jungs endlich champs sind, jeder sie jagt und ich mir nicht vorstellen kann, dass sie selbst an einen repeat glauben. In die Semis der West-Playoffs koennen sie mit einem gesunden Dirk und dem amtierenden besten 6th man (ach ja – watch out for Roddy Beabois) dennoch kommen, Erfahrung und genug Substanz (auch ohne viel Unterstuetzung von Air Canada) haben sie ausreichend.

    Naechstes Oldie-Team: die Celtics.
    Krass eingespielt, gutes Teamgefuege, angefuehrt von einem der 5 besten PGs der Liga.
    Aber im Osten sehe ich mittlerweile neben Miami immer noch auch die Bulls sowie nun auch die Knicks vor den Celtics.
    Baron Davis ist weit weg von Bestform und dreht in NY sicher lieber short cuts als mit Volldampf zum Korb zu cutten… Aber Tyson, Amare(-tto) und Melo sind auch in einer Playoff-Serie sicher faehig, die Celts in die Rente zu schicken.

    Auch mir faellt es schwer, die Heat nicht als Favorit zu sehen. Der Schluessel: Mieseste Fokussierung und Shane Battier. Der kann auch 2012 auf 3 Positionen Schluesselspieler der Gegner verteidigen. Und Bosh mag soft daher kommen, er ist dennoch einer der Top5 PF der Liga. Zu Dwade und LBJ : einen athletischeren one-two-punch gibt es derzeit nicht.

    One-two-punch: da sind KD und Russell W nicht weit… Weit werden sie in den Playoffs kommen. Doch im Westen darf man die Lakers, Clips und auch Memphis nicht vergessen.

    Bliebe noch Shaq. Habe nur 2 TNT-snippets bisher gesehen, mal sehen, wie lange er es aushaelt, nicht das Alpha-Tier zu sein. Lustig allemal, trotz Nuschelei.

    Zusamenfassend – megastark, dass die Jungs wieder daddeln und wir diskutieren koennen!

  3. philippkowsky Says:

    Stark, dass wieder gespielt wird. Mein Senf zur angefangenen Saison:

    – Die Mavs sollte man nicht abschreiben. Die Packungen zu Hause waren übel, aber im Juni wird abgerechnet. Schade, dass in Dallas dann schon die Lichter aus sein werden. Ein wenig Hoffnung habe ich, weil Dirk ein guter Leader ist.

    – Die Clippers landen in der Regular Season auf Platz 2 im Westen (hinter OKC), fliegen aber früh raus, z.B. gegen die Mavs? Den Lakers wird es wie in diesem Jahr ergehen – beim ersten echten Gegner ist Schluss.

    – Die Thunder gewinnen den Westen. Ich schwörs.

    – Der nächste Meister kommt aber aus Chicago, mark my words. Aus meiner Sicht die überzeugendste Kombination aus Qualität der Mannschaft (samt Coach!!!) und Mentalität/ System. Da sehe ich einfach dicke Abstriche in NY (Mentalität und System) und Miami (Mentalität und Coach – ach ja, welches System eigentlich?).

    Aber wahrscheinlich kommt es ganz anders und das ist ja das Geile!

    @ Shaq: habe noch nicht viel von ihm gesehen, aber meist lustig. Bin gespannt, ob er sich dauerhaft „einreihen“ kann.

    @ Metta World Wasweißich: unfassbar. Also im wahrsten Sinne des Wortes: unfassbar. Seine Aussage zum Zeitpunkt des Zahnausfalls war hart genug, aber die Namensänderung zerstreut die letzten Zweifel. The Defense Tier formally known as RonRon gehört eingewiesen. Oder er kriegt extra Cash für die Publicity…

    • philippkowsky Says:

      Kinners, gerade fällt mir auf, dass ich nix zu den Celtics geschrieben habe. Is schon korrekt, denn da gibt es nichts zu sagen, wird eine üble Saison und Coach RIvers wird sich ärgern, nicht wie geplant (schon letzten Sommer) die Auszeit genommen zu haben…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: